„Kehrd wärd“ in Gebersdorf

Nachrichten aus dem Rathaus Nr. 342 / 03.04.2018; Stadt Nürnberg, Presse- und Informationsamt

  • von  Stadt Nürnberg / Redaktionsteam
    04.04.2018
  • Beiträge, Featured, Stadtteil


Bereits zum zweiten Mal organisieren der Bürgerverein Gebersdorf und das Kinder- und Jugendhaus z.punkt die Aktion „Kehrd wärd“.

Am Samstag, 21. April 2018, starten die Trupps um 10 Uhr am Bürgertreff Neumühlweg 2 und sammeln bis 14 Uhr Müll im gesamten Stadtteil Gebersorf. Schirmherrin der Aktion ist Stadträtin Katja Strohhacker.

„Gebersdorf soll sauberer werden“, war einer der Wünsche beim letztjährigen Partizipationsprojekt „GEB GOES ON“ mit Grundschulkindern im Stadtteil. Mit „Kehrd wärd“ gibt es jetzt sogar eine ganze Sauberwoche, an der sich viele Gebersdorfer Einrichtungen, Institutionen und Verbände bereits vor dem Aktionssamstag beteiligen. Dabei sind mit mehr als 400 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Grundschule Gebersdorf, der evangelische Kindergarten Regenbogen, der katholische Kindergarten Heilig Kreuz, der städtische Kinderhort Gebersdorf, die Lebenshilfe Nürnberg, der Bürgertreff Gebersdorf sowie die Ortsvereine von CSU und SPD.

Jugendliche aus dem Kinder- und Jugendhaus z.punkt verteilen eine Einladung sowie Kampagnenaufkleber an alle Gebersdorfer Haushalte.

Für die Aktion arbeiten die Lebenshilfe Nürnberg und der katholische Kindergarten Heilig Kreuz zusammen. Menschen mit und ohne Behinderung treffen sich am Brünnle, um gemeinsam zu picknicken, zu spielen und Müll zu sammeln.

Weitere Informationen im Internet unter: www.zpunkt.nuernberg.de